Beiträge

,

Reisen in Italien: Unfälle in Italien

Reisen in Italien: Unfälle in Italien Ratgeber in Sachen Schadensersatz in 2 Schritten

Stellen Sie sich vor, Sie sind an Ihrem Lieblingsstrand:

Plötzlich bricht der von Ihnen gemietete Liegestuhl und sie fallen auf den Boden; sie steigen über die Treppe ins Wasser und rutschen unglücklich aus, weil eine Stufe fehlt; sie trinken gerade in einer Bar Ihren Espresso und rutschen auf einem Fleck am Boden aus.

Was tut man in solchen Fällen?

Leider ist es eine mathematisch unleugbare Tatsache, dass viele Touristen, die nach Italien in den Urlaub reisen, Unfälle erleiden. Italienurlauber und Reisende, die im Rahmen ihres Ferienaufenthaltes in Italien einen Unfall hatten, finden in folgendem Artikel wichtige Informationen:

Schritt 1:

Ganz wichtig: wenn Sie einen Unfall hatten oder sich eine Verletzung zugezogen haben, auch wenn diese nicht schwerwiegend sein sollten, suchen Sie zwecks Erstbehandlung bitte unverzüglich einen Arzt oder den nächstgelegenen Pronto Soccorso (Notaufnahme) auf.

Bewahren Sie unbedingt die vom behandelnden Arzt ausgestellten medizinischen Unterlagen mit der Diagnose auf, und zum Nachweis Ihrer Ausgaben auch alle Belege und Rechnungen. Also auch dann, wenn sie ein Taxi genommen, Medikamente gekauft, getankt oder telefoniert haben… all ihre Ausgaben im Zusammenhang mit dem Unfall könnten für Ihre Schadensersatzforderung von Belang sein. Auch wenn beim Unfall ihr Handy, Ihre Brille oder Ihre Uhr zu Bruch gehen, bewahren sie alles auf!

Dies gilt auch für jegliche anderen Dokumente, die den Unfall betreffen, wie zum Beispiel die Eintrittskarte für den Strand, die Quittung der Bar, die Fahrkarte… all das kann sich als nützlich oder geradezu unerlässlich für die anschließende Phase erweisen. Zudem werden alle Umstände geprüft: Ob Sie aufgrund des Schadensfalls Urlaubstage verloren haben, ob sie nicht arbeiten konnten, ob sie eine unschöne Narbe zurückbehalten haben usw.

Sie waren also beim Arzt und haben alles aufbewahrt. Und nun?

Kommen wir zur Praxis: Wie erhalten Sie den Ihnen zustehenden Schadensersatz?

Eine wichtige Anmerkung hierzu vorweg: Rechtlich gesehen gesteht das italienische Gesetz den Opfern dieser Art von Unfällen eine besonders vorteilhafte Position zu. So ist laut Art. 2054 des italienischen Zivilgesetzbuchs (Codice Civile) der Verwahrer der schädigenden Sache immer für die Dinge verantwortlich, die sich in seiner Obhut befinden, in unserem Beispiel also die Gesellschaft des Touristenstrandes für die Treppe oder den Liegestuhl.

Es sei denn, sie kann beweisen, was jedoch nicht einfach ist, dass das Opfer sich fahrlässig verhalten hat, oder es sich um einen Zufall handelte.

Der Geschädigte hat daher einen Vorteil: Es genügt zu beweisen, dass er durch eine Sache in der Obhut anderer einen Schaden erlitten hat, um eine legitime und erfolgreiche Schadensersatzforderung einzureichen.

Kommen wir nun zu Schritt 2: Sie gehen direkt zu einem italienischen Anwalt.

Durch Erstellen einer korrekten und rechtswirksamen Schadensersatzforderung kann der Anwalt in einigen Fällen bereits außergerichtlich die Ersetzung aller Schäden erreichen – das spart Zeit und Geld!

In schwerwiegenderen Fällen hingegen ist die Gegenpartei vor Gericht zu laden, da der geforderte Betrag hoch ist und die Versicherungen versuchen, keine Zahlung zu leisten. Ich persönlich besorge mir in solchen Fällen so früh wie möglich ein gerichtsmedizinisches Gutachten, das von einem zugelassenen italienischen Arzt ausgestellt wurde und das notwendig ist, um den erlittenen gesundheitlichen Schaden korrekt beziffern zu können.

Zur korrekten Bezifferung des Schadens und der Einschätzung Ihrer Chancen auf einen Sieg ist es immer empfehlenswert, sich an einen italienischen Anwalt zu wenden.

Wir in unserer Kanzlei haben Erfahrung mit dieser Art von Fällen.

Benötigen Sie von unserer Kanzlei Rechtsbeistand?

Lassen Sie sich von uns beraten.

Um uns Ihre Anfrage zu schicken, füllen Sie das folgende Kontaktformular aus. Sie können uns auch telefonisch kontaktieren oder direkt einen Termin in unserer Kanzlei vereinbaren.

Kontaktieren Sie uns

3 + 0 = ?