, ,

Die gesetzliche Erbfolge der Kinder in Italien

Die gesetzliche Erbfolge greift, wenn der Erblasser kein Testament aufgesetzt hat.

Wenn dies der Fall ist und zum Zeitpunkt des Erbfalls Kinder des Erblassers vorhanden sind, so schließen diese alle weiteren lebenden Verwandten von der Erbfolge aus. Laut Art. 566 Codice civile beerben den Vater und die Mutter die Kinder zu gleichen Teilen.

Gemäß Art. 567 Codice civile stehen adoptierte und legitimierte Kinder ehelichen Kindern in der Erbfolge gleich.

 

Laut Art. 581 Codice civile trifft der Ehegatte mit Kindern zusammen, so hat der Ehegatte das Recht auf die Hälfte der Erbschaft, wenn er in der Erbfolge mit einem einzigen Kind zusammentrifft, in den anderen Fällen auf ein Drittel

(zu diesem Thema Artikel: Gesetzliche Erbfolge in Italien. Ansprüche des überlebenden Ehegatte click hier).

 

 

 

 

Benötigen Sie von unserer Kanzlei Rechtsbeistand?

Lassen Sie sich von uns beraten.

Um uns Ihre Anfrage zu schicken, füllen Sie das folgende Kontaktformular aus. Sie können uns auch telefonisch kontaktieren oder direkt einen Termin in unserer Kanzlei vereinbaren.

Kontaktieren Sie uns

2 + 4 = ?

, ,

Gesetzliche Erbfolge in Italien: Ansprüche des überlebenden Ehegatten

Gesetzliche Erbfolge nach italienischem Erbrecht:  Wie erbt und die Rangfolge nach italienischem Gesetz.

Die gesetzliche Erbfolge greift, wenn der Erblasser kein Testament aufgesetzt hat.

Achtung: in Italien ist der Erbvertrag verboten (!!)

Schließen die Parteien trotz des Verbotens den Erbvertrag, ist der Vertrag nichtig.

 

Nach italienischen Erbrecht erbt der überlebende Ehepartner neben den Kindern immer ein Drittel des Nachlasses (Fall 1).

Wenn nur ein Kind vorhanden ist, erbt der Partner 50% (Fall 2).

Außerdem erbt der überlebende Ehepartner im Gegensatz zum deutschen Recht immer das Wohnungsrecht (an der Ehewohnung – sofern die Wohnung im gemeinsamen Eigentum der Ehegatten oder dem Alleineigentum des Verstorbenen stand.

Fall 1 und 2

Die Grafik unten zeigt deutlich dass, der überlebenden Ehepartner nur einen Teil des Nachlasses bekommt.

Fall 3: nur Ehegatte

Ist die Ehe kinderlos geblieben, erbt der überlebende Ehegatte den gesamten Nachlass (Fall 3).

 

Fall 4: Ehegatte neben Eltern, Großeltern und Geschwister

In diesem Fall bekommt der Ehegatte immer 2/3 und das Wohnungsrecht

 

 

Benötigen Sie von unserer Kanzlei Rechtsbeistand?

Lassen Sie sich von uns beraten.

Um uns Ihre Anfrage zu schicken, füllen Sie das folgende Kontaktformular aus. Sie können uns auch telefonisch kontaktieren oder direkt einen Termin in unserer Kanzlei vereinbaren.

Kontaktieren Sie uns

3 + 2 = ?